Treffen

Die Java User Group der Metropolregion Nürnberg (JUG MeNue) trifft sich einmal im Monat an wechselnden Orten in der Metropolregion. Die Treffen finden typischer Weise am dritten Donnerstag eines Monats statt.

Zu den Treffen der Java User Group sind jederzeit alle am jeweiligen Thema Interessierten herzlich eingeladen.

Damit eine adäquate Raumplanung erfolgen kann, möchten wir allerdings um eine rechtzeitige Anmeldung per formloser E-Mail an info@jug-n.de oder über unserer Xing-Gruppe bitten. Angemeldete Teilnehmer werden im Fall der Fälle bei kurzfristigen Änderungen des Programms oder des Veranstaltungsorts per E-Mail benachrichtigt.

Die nächsten Termine für Treffen der User Group sind:

Donnerstag, 20. 04. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm

7, 8, 9 ist es schon soweit – Java Module System
Sascha Groß

Lange erwartet und immer wieder verschoben, aber demnächst wird uns Java 9 mit dem Module System, auch als Jigsaw bekannt, beglücken.
Wie funktioniert es, welche Vorteile und Nachteile bringt es, wie ist es um die Abwärtskompatibilität gestellt und muss es mich als Entwickler überhaupt interessieren, es ging ja auch über zwei Jahrzehnte ohne Module System. Diese Fragen werden beantwortet und auch Konsequenzen, die sich aus dem Vorhandensein des Module System ergeben werden gezeigt. Viel Spaß beim Puzzeln.

Sascha Groß ist als Software-Entwickler, Consultant und Trainer für die Mathema Software GmbH tätig. Seine Spezialgebiete sind die Oberflächen- und Web-Programmierung mit Java. Insbesondere beschäftigt er sich stets mit den Neuerungen der Java-Welt und gibt sein Wissen gerne als Referent auf Konferenzen weiter. Außerdem besitzt er Expertenwissen über XML, das er bereits als Buchautor veröffentlicht hat.

Wo das Treffen stattfinden wird, wird noch bekannt gegeben.

Donnerstag, 18. 05. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm

Visualisierung von Big Data Sets der Pharmaindustrie mittels Graphdatenbanken
Dr. Steffen Tomschke

Die Pharmaindustrie ist ein facettenreiches Gebiet mit unterschiedlichsten Einflüssen aus Logistik, Chemie, Biologie, IT und vielen weiteren Fachgebieten. Hierbei entstehen viele miteinander verbundene und aufeinander aufbauende Daten und Information welche als zentrales Wissen genutzt werden.
In unserem Referenzfall ist allein die Menge der Projektdokumente auf ca. 300 Mio. zu beziffern. Zusätzlich würden 150.000 Mitarbeiter auf diese Dokumente zugreifen verteilt über mehr als 300 Standorte Weltweit.
Die aktuelle Entwicklung in der IT mit personalisierter Suche und Social-Features bedingt die Nutzung von Graphdatenbanken, welche mit ihren Graphtheoretischen Methoden optimierte und effiziente Algorithmen bereitstellen.
Dabei ist die Beschreibung der Aufbereitung der Daten zur Ablage ein wesentlicher Bestandteil bevor es in die Visualisierung (in unserem Fall mit d3js) geht. Als Usability Aspekt soll dabei die Exploration der Daten gezeigt werden, welche auf Graphalgorithmen zurückgreift und wie diese die Wahrnehmung und Usability beeinflussen.

Das Treffen findet in den Räumlichkeiten der MATHEMA statt. Beachten Sie dabei die Anreisehinweise. Auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer/innen – Pizza, Snacks und Getränke – wird gesorgt.

Adresse:
MATHEMA Software GmbH
Henkestr. 91
91052 Erlangen

Donnerstag, 22. 06. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Referenten: Dr. Andreas Würl, Jörg Adler

Donnerstag, 20. 07. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Donnerstag, 21. 09. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Donnerstag, 19. 10. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Referent: Stefan Tilkov

Donnerstag, 16. 11. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Donnerstag, 14. 12. 2017 ab 18:30 Uhr

Programm und Ort wird noch bekannt gegeben

Referent: Alexandru Jecan